Besuch des ehemaligen afghanischen Vizepräsidenten

09.03.2017

Die Berghof Foundation hatte die Ehre, S.E. Mohammad Karim Khalili, den ehemaligen afghanischen Vizepräsidenten und Stellvertretenden Vorsitzenden des Afghanischen Hohen Friedensrates, für ein bilaterales Gespräch sowie eine Diskussionsveranstaltung am 1. März begrüßen zu dürfen. Während der Veranstaltung legte S.E. Mohammad Karim Khalili seine Auffassung über die aktuellen politischen Entwicklungen in Afghanistan dar. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den Fortschritten und Herausforderungen des Friedensprozesses sowie den Erwartungen und Perspektiven der afghanischen Regierung gegenüber einer politischen Lösung des Konflikts in Afghanistan. Während er sich hinsichtlich der Zukunft seines Landes optimistisch äußerte, betonte der ehemalige Vizepräsident, dass ein erfolgreicher Friedensprozess voll in afghanischer Hand liegen müsse. Seiner Meinung nach besteht für einen solchen Prozess in der afghanischen Bevölkerung  bereits ein starker Konsens.

Die Rolle regionaler und internationaler Partner sei zwar wichtig und werde durchaus wertgeschätzt. Diese müsse sich aber v.a. auf eine gemeinsame und koordinierte Herangehensweise zur Unterstützung des Friedensprozesses konzentrieren. In erster Linie gelte es dabei, die Konfliktparteien darin zu unterstützen, die richtige Atmosphäre und Raum zu schaffen, um sich konstruktiv an einer politischen Kompromissfindung zu beteiligen. S.E. Khalili sprach der deutschen Regierung seinen Dank für ihre kontinuierliche aktive Unterstützung des afghanischen Friedensprozesses aus. Er bekräftigte zudem seine Zusage, auch weiterhin eng mit der Berghof Foundation im Bereich ihrer Bemühungen zur Unterstützung eines inklusiven und afghanisch-geführten Konflikttransformationsprozesses zusammenarbeiten zu wollen.