Veröffentlichung des ‚National Dialogue Handbook‘

Am 27. Februar 2017 hat die Konferenz ‚National Dialogue for Participatory Conflict Transformation‘ im Auswärtigen Amt in Berlin stattgefunden. Die Veranstaltung markierte zugleich auch die Veröffentlichung des „National Dialogue Handbook. A Guide for Practitioners”, einer umfassenden, praxis-nahen Handreichung, die aus einem intensiven, auf zwei Jahre angelegten Projekt entstanden ist. Das Projekt wurde von der Berghof Foundation, in Zusammenarbeit mit swisspeace, durchgeführt und vom Auswärtigen Amt und dem Schweizer Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten unterstützt. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Rüdiger König, dem Leiter der Abteilung Krisenprävention, Stabilisierung und Konfliktnachsorge des Auswärtigen Amtes, und Dr. Marion Weichelt Krupski, Gesandte der Schweizerischen Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Konferenz hat eine Vielzahl von Interessierten und Fachleuten aus aller Welt zum Thema Nationale Dialoge zusammengeführt, darunter Konfliktakteure, Zivilgesellschaft, (inter-)nationales Fachpersonal aus dem Bereich Friedensförderung und Entwicklung sowie politische Entscheidungsträger. Die Diskussionen drehten sich insbesondere um aktuelle Praktiken im Feld. Dazu gab es thematische Arbeitsgruppen zu (1) Leitlinien und Schlüsselmerkmalen von (effektiven) nationalen Dialogprozessen (hier wurden insbesondere die Beispiele Tunesien, Sudan und Jordanien diskutiert); (2) Unterstützung für nationale Dialogprozesse durch internationale Entwicklungs- und politische Akteure, mit besonderem Augenmerk auf Optionen und Einschränkungen von Unterstützung; und (3) unterstützende Strukturen für nationale Dialogprozesse um schwierige Situationen zu überwinden sowie als Sicherheitsnetze zu fungieren. Einblicke aus dem Libanon, Nepal und Jemen wurden geteilt. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf generellen Dilemmata, Herausforderungen und Bedürfnissen in der praktischen Umsetzung von nationalen Dialogprozessen sowie dem Erarbeiten wichtiger Lernerfahrungen für die Zukunft.

National Dialogue Handbook (pdf download) >