Frieden lehren und lernen im Iran

Frieden lehren und lernen - Das friedenpädagogische Team der Berghof Foundation hat in Zusammenarbeit mit seinen lokalen Partnern eine Reihe von Veranstaltungen vorbereitet, die im September 2017 in Teheran durchgeführt wurden. Auf Einladung der Berghof Foundation trugen Prof. Hanne-Margret Birckenbach von der Universität Giessen und Prof. Werner Wintersteiner von der Universität Klagenfurt mit Vorträgen zu den Themen Global Citizenship und Friedenslogik zum Gelingen bei.

Summerschool "Youth, Dialogue and Peacebuildung": 20 junge TeilnehmerInnen aus dem Iran und sieben Nachbarstaaten kamen im Tehran Peace Museum zu einer regionalen Summerschool zusammen. Sie entwickelten gemeinsam Visionen für ein friedliches Zusammenleben und stärkten ihre eigenen Friedensfähigkeiten. In interaktiven Übungen und Rollenspielen näherten sie sich den Themen Frieden, Konflikt, interkultureller Dialog, Global Citizenship und Friedenslogik an und diskutierten Bedingungen für eine friedliche Gesellschaft.

Master-Studiengang Peace Studies: An der Universität Allameh Tabataba'i fand ein Roundtable zur Entwicklung eines Master-Studiengangs Friedens- und Konfliktforschung statt. ProfessorInnen der Universität Teheran, der Universität Shahid Beheshti, der School of International Relations des Außenministeriums und der Universität Allameh Tabataba'i diskutierten gemeinsam mit den Gästen aus Deutschland und Österreich einen von der Universität vorgelegten Entwurf. Der Entwurf wird im Anschluss überarbeitet und in weiteren Fachgesprächen angepasst. Die ATU berichtet hier und hier über die Veranstaltung.

Workshop mit Studierenden: 50 interessierte Studierende bekamen die Gelegenheit sich an der Universität Shahid Beheshti im Rahmen eines halbtägigen Workshops mit den Themen Global Citizenship und Friedenslogik auseinanderzusetzen.