40 Jahre Friedenspaedagogik in Tuebingen

31.12.2016

Die Berghof Foundation kann 2016 mit ihrem Programm „Friedenspädagogik & Globales Lernen“ auf 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Umsetzung, Begleitung und Auswertung friedenspädagogischer Projekte zurückblicken. Vier Jahrzehnte nach Gründung des damaligen Vereins für Friedenspädagogik Tübingen e.V. werden heute im In- und Ausland systematisch Räume für Begegnung, Friedenslernen und Konflikttransformation geschaffen. Der Aufbau von Netzwerken engagierter Pädagog/inn/en verbessert die Praxis der Friedensbildung und fördert deren Verankerung in Bildungssystemen und -plänen. In Deutschland und in Ländern wie Jordanien führen Ansätze konfliktsensitiver Flüchtlingsarbeit zu einem internationalen Erfahrungsaustausch. Gemeinsam mit lokalen Partnern wird im Iran ein Curriculum für Friedenspädagogik entwickelt. In Deutschland wenden sich täglich Kinder an das Internetportal www.frieden-fragen.de, stellen Fragen an das zuständige Team und informieren sich über Krieg und Frieden, Gewalt und Konflikt.

Mit dem Georg Zundel Haus in Tübingen verfügt die Friedenspädagogik über einen anerkannten Ort für Begegnung, Dialog, Reflexion und Qualifizierung. Internationale Treffen wie die jährlich stattfindende „Summerschool for young Peacebuilders“ füllen das Haus genauso mit Leben und Inspiration wie die Projektangebote für Schulklassen in Deutschland.

Eine Feier im Kreis von Freund_innen und Weggefährten findet im Juli 2017 im Georg Zundel Haus statt.

Kontakt: Berghof Foundation, Programm Friedenspädagogik & Globales Lernen, Corrensstr. 12, 72076 Tübingen, + 49 (7071) 92051-0, info-tuebingen[at]berghof-foundation[dot]org, www.berghof-foundation.org, www.frieden-fragen.de