Berghof Foundation beim Global Humanitarian Policy Forum 2015

09.12.2015

Vom 1.-2. Dezember 2015 nahm die Berghof Foundation am 4. Global Humanitarian Policy Forum der UNOCHA in New York teil. In dem Workshop New Ways of Working referierte Erik Mohns für das DEMAC-Konsortium ("Diaspora Emergency Action and Coordination") über aktuelle Anforderungen an den humanitären Sektor sowie Herausforderungen und Optionen neuer Herangehensweisen.

Im Mittelpunkt der Präsentation stand die Rolle von Diaspora-Organisationen als humanitäre Akteure. Erik Mohns beschrieb die Aktivitäten der deutsch-syrischen Organisationen, die im Syrienkonflikt humanitäre Hilfe leisten, und machte erste Vorschläge, wie deren Einsatz in die 'konventionellen', interoperablen Aktivitäten des formellen humanitären Sektors eingebunden/integriert werden könnten.

Das Global Humanitarian Policy Forum wird von der UNOCHA-Sektion Policy Analysis and Innovation organisiert und führt Repräsentanten und Repräsentantinnen zahlreicher humanitärer Organisationen mit Vertretern und Vertreterinnen aus internationalen Organisationen und NGOs, der Wissenschaft sowie von privaten Partnern und Regierungen zusammen. In diesem Rahmen werden Maßnahmen der humanitären Hilfe und deren Einbindung in die nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals) diskutiert.

Webseite des Global Humanitarian Policy Forum 2015

DEMAC-Webseite