Einladung: Vorstellung des Handbuchs „Nationale Dialoge“ am 27.2.2017

24.01.2017

Noch gibt es freie Plätze für die Vorstellung des Praxis-Handbuchs „Nationale Dialoge“ (“National Dialogue Handbook: A Guide for Practitioners“), die am 27. Februar im Auswärtigen Amt in Berlin stattfinden wird. Das Handbuch hat es sich zum Ziel gesetzt, eine erste umfassende und vergleichende Studie zu den zunehmend populären nationalen Dialogprozessen zu erstellen. Mit Strategie- und Praxisempfehlungen schließt es damit eine Lücke in der Literatur. Es analysiert Lehren aus aktuellen und abgeschlossenen Prozessen, darunter die nationalen Dialogprozesse in Guatemala, Mali, Nepal, Libanon, Tunesien und dem Sudan. Damit wendet sich das Handbuch an einen weiten Kreis von Nutzern: Konfliktakteure, Zivilgesellschaft, Friedenskräfte, (inter)nationale Entwicklungshelfer_innen und politische Entscheidungsträger_innen. Diesen und weiteren Akteuren will das Handbuch eine praxisnahe und politische Handreichung bieten, die in der Vorbereitung, Gestaltung, Unterstützung und Umsetzung von nationalen Dialogprozessen von Nutzen ist.

Das Praxis-Handbuch bildet den Abschluss eines intensiven, zweijährigen Projektes, das die Berghof Foundation in Kooperation mit swisspeace unternommen hat. Gefördert wurde das Handbuch durch das deutsche Auswärtige Amt und das schweizerische Eidgenössische Department für Auswärtige Angelegenheiten.

Zur Vorstellung des Handbuchs erwarten wir ein breites Spektrum von Akteuren, die in nationale Dialogprozesse involviert bzw. an diesen interessiert sind. Der Tag wird Gelegenheit bieten, gemeinsam über Erreichtes nachzudenken. Gleichzeitig wird es darum gehen, die Dilemmata, Herausforderungen, Bedürfnisse und kritischen Fragen in den Blick zu nehmen, denen sich Konfliktakteure in verschiedenen Phasen nationaler Dialogprozesse gegenübersehen.


Wann & Wo:
27. Februar 2017, 9:00 – 17:30,
Europasaal des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland, Berlin, Deutschland.

Rückmeldungen bitte schnellstmöglich an:
Damjan Denkovski: email > oder +49 (0)30 55 61 35 17

Mehr Informationen:
Praxis-Handbuch „Nationale Dialoge“ >