Gesprächsabend in der Thomaskirche, Leipzig

06.10.2014

Am 6. Oktober nahmen Dr. Andrea Zemskov-Züge, Mitarbeiterin unseres Kaukasus-Programms, und Saida Vozba von unserer abchasischen Partnerorganisation „Welt ohne Gewalt“ an einem offenen Gesprächsabend in der Thomaskirche in Leipzig teil. Die Veranstaltung in Erinnerung an die friedliche Revolution in der DDR vor 25 Jahren war dem Thema „Gewaltfreie Lösungsmodelle und Erinnerungsarbeit in internationalen Konflikten“ gewidmet. 

Saida Vozba stellte dem Publikum die gemeinsame Arbeit beider Organisationen zu Geschichte und Erinnerung im Kaukasus vor [link>Geschichte, Erinnerung…], Andrea Zemskov-Züge sprach über das Projekt Peace Counts [link]. Musikalisch wurde der Abend vom berühmten Thomanerchor begleitet.