Jemen: Fünftes Konsultationstreffen zur Unterstützung des politischen Prozesses

15.06.2016

Vom 29. Mai bis 01. Juni 2016 organisierte die Berghof Foundation das fünfte Konsultationstreffen hochrangiger jemenitischer Persönlichkeiten in Kooperation mit dem UN-Sondergesandten für Jemen und mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amtes.

Das Treffen fand in Jordanien statt und nahm den politischen Prozess nach Abschluss der Verhandlungen in Kuwait, die Weiterführung des politischen Dialogs sowie die weitere politische Transition in den Fokus. Dabei kamen 16 Repräsentanten verschiedener politischer Zugehörigkeiten, gesellschaftlicher Gruppen und Regionen des Jemen zusammen. Um eine konstruktive und aufgeschlossene Diskussion zu ermöglichen, waren die Teilnehmer dazu angehalten worden, sich rein als Privatpersonen an den Diskussionen zu beteiligen und nicht als Vertreter von Parteien, Gruppen oder Regionen.

Hauptanliegen des Treffens war es, eine Diskussion über die wesentlichen Elemente und die Fortführung des Transitionsprozesses sowie über die mögliche Architektur des politischen Dialogs anzuregen. Darüber hinaus wollte es zur Verständigung zwischen den jemenitischen Parteien über Rolle, Ziele und Gestaltungsmöglichkeiten des politischen Dialogs innerhalb des Transitionsprozesses beitragen. Das Treffen baute sowohl auf Ideen, welche bei früheren Konsultationstreffen formuliert worden waren, sowie auf gegenwärtigen politischen Entwicklungen (z.B. in Zusammenhang mit den Gesprächen in Kuwait) auf.

Die Diskussionen waren sehr konstruktiv und es wurden zahlreiche Ideen und Optionen mit Blick auf diejenigen Mechanismen und "Architekturen" generiert, welche einen inklusiven und effektiven Dialog zur Weiterführung des jemenitischen Transitionsprozesses unterstützen. Weitere Konsultationstreffen werden in den nächsten Wochen stattfinden, um die Diskussion über die Architektur des politischen Dialogs und dessen verschiedene Ebenen sowie über die Elemente des jemenitischen Transitionsprozesses nach den Verhandlungen in Kuwait weiterzuführen und zu vertiefen.

Es war das fünfte in einer Reihe von Konsultationstreffen, welche die offiziellen Verhandlungsbemühungen zu bereichern und zu ergänzen suchen. Die Treffen zielen darauf, einen informellen Raum zur Auslotung von gemeinsamen Auffassungen und zur Herstellung von Konsens zu relevanten Themen unter jemenitischen Akteuren zu bieten. Gleichzeitig sollen Ideen und Möglichkeiten zur Stärkung des Friedensprozesses entwickelt werden. Die Ergebnisse der Treffen werden über die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch in die Debatten innerhalb der jemenitischen Parteien getragen.