Jemen: Zweites Konsultationstreffen hochrangiger Persönlichkeiten über politische Lösungsmöglichkeiten zur Beendigung des Krieges

26.01.2016

Nach einer ersten hochrangigen Diskussion im November hat die Berghof Foundation ein zweites Konsultationstreffen mit 14 angesehenen Persönlichkeiten aus dem Jemen organisiert. Das Treffen fand vom 7.-10. Dezember in Jordanien statt und wurde in Abstimmung mit dem Sondergesandten der Vereinten Nationen für den Jemen und seinem Team durchgeführt, um Diskussionen über die wesentlichen Elemente einer politischen Lösung im Jemen zu unterstützen.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen repräsentieren ein breites Spektrum an politischen Strömungen im Jemen. Sie nahmen jedoch in privater Funktion am Treffen teil und waren aufgefordert, nicht als Vertreter und Vertreterinnen von Parteien oder politischen Gruppierungen zu sprechen.

Die offene und konstruktive Diskussion fokussierte auf Prinzipien, Optionen und Schritte in der Wiederherstellung von Kernfunktionen des Staates. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen entwickelten eine Reihe von konkreten Vorschlägen und Empfehlungen, die auf die Umsetzung des Prinzips der Nationalen Partnerschaft aller jemenitischen Parteien und Komponenten in der Realisierung einer politischen Lösung des Konflikts zielten. Zudem wurden Vorschläge diskutiert, um den Prozess der Wiederherstellung der Kernfunktionen des Staates zu unterstützen und mögliche Garantien und Mechanismen für die Implementierung eines politischen Abkommens zwischen den Konfliktparteien zu ermöglichen.

Weitere hochrangige Konsultationstreffen sind geplant, um den UN-geleiteten Prozess zur Lösung des Konflikts im Jemen zu unterstützen und mit konkreten Vorschlägen angesehener jemenitischer Persönlichkeiten zu bereichern. Die Treffen zielen darauf, in der aktuellen Eskalationssituation Räume zur Verfügung zu stellen, in denen Kompromissmöglichkeiten ausgelotet werden können, die die Akzeptanz eines inklusiven Spektrums politischer Akteure und Bewegungen im Jemen finden.