Neues Projekt im Kaukasus

04.03.2014

Dr. Oliver Wolleh und Andrea Zemskov-Züge starteten mit einer sechstägigen Reise durch Abchasien in ihr Projekt mit dem Titel „Stories matter. Generationsübergreifender Dialog in Abchasien“. Das Projekt wird von COBERM, einer gemeinsamen Initiative von UNDP und EU, gefördert. Gemeinsam mit unseren Partnern „World without Violence“ und den „Müttern von Abchasien für Frieden & soziale Gerechtigkeit“ ist die Berghof Foundation jetzt in allen Regionen Abchasiens tätig.

Das Projekt läutet eine neue Phase unserer Arbeit zur Geschichte, Erinnerung und Identität in Abchasien ein. Intensive Interviewsitzungen, die sich mit Phasen abwechseln, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Geschichten anderer zuhören, lassen uns bezeugen, dass die traumatische Vergangenheit noch heute einen Einfluss auf die Geschichtsschreibung und das tägliche Leben in Abchasien hat. Wir schätzen uns glücklich darüber, ein Team aufgestellt und einen Ansatz entwickelt zu haben, der es ermöglicht, diese traumatische Vergangenheit zu thematisieren und zu diskutieren.

Kontakt: Oliver Wolleh