Peace Counts Academy in Nordostindien erfolgreich abgeschlossen

29.10.2014

"Wir haben zwanzig Multiplikatoren ausgebildet, die nun friedenspädagogische Inhalte und Methoden in ihren Schulen und Universitäten in Nordostindien verankern können", so das Fazit von Leban Serto, dem lokalen Koordinator der Peace Counts Academy bei der abschließenden Pressekonferenz in Shillong am 25. Oktober 2014. Zur fünftägigen Academy kamen Lehrkräfte, Studierendenvertreter, Pastoren und Sozialarbeiter aus fünf verschiedenen Bundesstaaten Nordostindiens angereist. Die entlegene Region ist von ethnischen Spannungen, Landkonflikten und dem Kampf um politische Selbstbestimmung geprägt. Gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen bewaffneten Gruppen und die Präsenz des Militärs sind Teil des Alltags. Die Peace Counts Academy brachte Menschen zusammen, die sich in dieser konfliktträchtigen Region für eine Kultur des Friedens einsetzen wollen. Das Konzept baute auf dem 2013 in Nordostindien durchgeführten Training of Trainers auf, bot Raum zum Erfahrungsaustausch und für inhaltliche und methodische Vertiefungen.

Im Zentrum der Academy standen Reportagen über erfolgreiche, zivilgesellschaftliche Friedensinitiativen weltweit. Sie werden in Form von Ausstellungen und audiovisuellen Materialien als Inspirationsquelle genutzt. Die Teilnehmenden entwickelten auf dieser Grundlage ihre Vorstellungen einer friedlichen Zukunft, analysierten typische Konfliktdynamiken, erarbeiteten Strategien zur Deeskalation, entdeckten die Potenziale von jungen Friedensstiftern und lernten, wie sie andere vom gewaltfreien Handeln überzeugen können. Durchgeführt wurde die Academy von Mitarbeiterinnen der Berghof Foundation, Anne Romund und Jasna Bastic.

Die Academy war auch ein Ort der Begegnung. "Hier haben wir erlebt, dass wir trotz unserer verschiedenen Stammeszugehörigkeiten zusammenarbeiten können. Diese Erfahrung will ich weitergeben", sagte eine Teilnehmerin aus Manipur. Die Teilnehmenden sind nach der Academy motiviert und befähigt, in ihrem eigenen Umfeld tätig zu werden. Sie führen in den nächsten Wochen friedenspädagogische Workshops oder Straßenfußballprojekte in ihren Schulen, Universitäten und Gemeinden durch und werben so für die institutionelle Verankerung von Friedenspädagogik.

Die Academy ist Teil des Projekts "Peace Counts on Tour 2014" das vom Institut für Auslandsbeziehungen mit Mitteln des Auswärtigen Amtes gefördert wird.

Lokale Presseberichterstattung zur Peace Counts Academy:

The Northeast Today

Eastern Chronicle

The Telegraph

The Meghalaya Times

The Sentinel

The Shillong Times