Workshopangebot für ehrenamtlich Engagierte

09.05.2016

Soll der Integrationspate Paul seinem syrischen Freund Halim Geld geben, damit dieser seine Familie nach Deutschland holen kann? Diese und ähnlich herausfordernde und konfliktträchtige Situationen diskutierten die Teilnehmenden mehrerer eintägiger Workshops zu "Konfliktsensitiver Flüchtlingsarbeit". Die Workshops sind Teil des von der Baden-Württemberg Stiftung geförderten gleichnamigen Projekts.

Im April 2016 wurde das Workshopkonzept erstmals in Stuttgart und Tübingen erprobt. Zu den Teilnehmenden zählten neben Gruppen von geflüchteten und ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagierten Menschen auch Koordinierende der Diakonie Baden-Württemberg. In verschiedenen Modulen erarbeiteten sie gemeinsam Handlungsoptionen zum gelingenden Umgang mit Konflikten, reflektierten ihre persönliche Haltung und tauschten sich über praktische Fragen der Flüchtlingsarbeit aus. Einer der Teilnehmenden resümiert: "Für meine Rolle im Freundeskreis Asyl konnte ich persönlich einiges an Hilfreichem und Nachdenkenswertem mit nach Hause nehmen."

Auf Anfrage hin bietet das Programm Friedenpädagogik & Globales Lernen der Berghof Foundation den Workshop-Tag ab Juni 2016 ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit in Baden-Württemberg engagierten Menschen an.