Afrika

Das Afrika-Programm unterstützt Dialogprozesse mit dem Ziel, bewaffnete Konflikte in politische Kompromisse zu transformieren. Die Arbeit des Programms umfasst regionale Dialogformate mit hochrangigen, politischen Entscheidungsträgern sowie  zivilgesellschaftliche Formate und Dialog- und Versöhnungsarbeit auf der lokalen Ebene. Zurzeit arbeiten wir im Sudan, Südsudan, Äthiopien und Somalia sowie länderübergreifend in der Region. Dabei kooperieren wir eng mit dem Auswärtigen Amt und der Afrikanischen Union sowie verschiedenen, anderen politischen Akteuren vor Ort. 

Laufende Projekte

  • Horn von Afrika: Förderung von politischem Dialog und regionaler Zusammenarbeit
    Angesichts der gemeinsame Herausforderungen von Gewaltkonflikten, Terrorismus und Migration zielt dieses Projekt darauf ab, den politischen Dialog und die Zusammenarbeit zwischen den wichtigsten Akteuren am Horn von Afrika zu fördern. mehr >
  • Somalia: Unterstützung von Stabilisierung im Galmudug
    Das Projekt möchte die Stabilisierung Galmudugs durch einen Mehrebenendialog-Ansatz unterstützen. Basierend auf den Bedürfnissen der wesentlichen Akteure sowie der gesamten Gesellschaft in Galmudug, soll dieser den Zusammenhalt in der Region stärken. mehr >
  • Somalia: Versöhnung und Mediationsunterstützung
    Das Projekt will die Bürger des Bundesstaates Hirshabelle unterstützen, konstruktive Beziehungen zueinander wiederherzustellen. mehr >
  • Südsudan: Unterstützung zur nachhaltigen Lösung des Konflikts
    Das Projekt zielt auf einen friedvollen und nachhaltigen Transitionsprozess im Südsudan, bei dem die regionale, die nationale und die lokale Ebene gleichermaßen einbezogen werden. mehr >

Abgeschlossene Projekte

  • Sudan: Unterstützung von Nationalem Dialog mehr >