Sarah Duschka

Project Officer
Afrika

e-mail >

Sarah Duschka arbeitet im Afrika Programm und unterstützt Mediationsinitiativen, die zu internen Konfliktlösungen, friedlichen sozio-politischen Transformationsprozessen und gestärkten Sicherheitsmechanismen am Horn von Afrika und in Äthiopien beitragen sollen.

Bevor sie zur Berghof Stiftung kam arbeitete sie knapp zwei Jahre als Projekt- und Kommunikationsbeauftragte für die Nichtregierungsorganisation Uganda Refugee and Disaster Management Council (URDMC) im ländlichen Norden Ugandas und betreute verschiedene Programme mit südsudanesischen Flüchtlingen. Zuvor war sie bei Lettre International in Berlin sowie bei der Friedrich-Ebert-Stiftung im Referat Globale Politik und Entwicklung im UN-Verbindungsbüro in Genf tätig. Seit 2013 ist sie zudem aktives Vorstandsmitglied von Momotombo e.V., eine junge Nichtregierungsorganisation, die physiotherapeutische und psychologische Unterstützung für Kinder in Nicaragua leistet.

Sarah Duschka absolvierte ihr Bachelorstudium der Politik und Gesellschaft und Latein- und Altamerikanistik in Bonn und Madrid. Ihren Masterabschluss Konflikt, Sicherheit und Entwicklung erwarb sie am King’s College London. Sie spricht fließend Deutsch, Englisch und Spanisch, hat gute Kenntnisse des Französischen und Grundkenntnisse in Portugiesisch.