Botschafter a.D., Boden als Gast in Tiflis und Sukhum/i

24.10.2016

Wie hat sich das internationale Engagement seit Ende des georgisch-abchasischen Krieges 1993 entwickelt? Welche Verhandlungspositionen und Möglichkeiten der Annäherung gab es einst? Welche gibt es heute?

Diese Fragen wurden von Botschafter a.D., Dr. Dieter Boden, unserem Gast beim „Biographischen Salon“ in Sukhum/i (Berghof, World Without Violence & Abasa TV) sowie dem Radioprogramm „Schnittpunkt“ (Berghof & Radio Freiheit) in Tiflis diskutiert.

Bei beiden Veranstaltungen reflektierte der ehemalige Leiter der OSZE-Feldmission in Georgien (1995/96) sowie der spätere Sondergesandte des UN-Generalsekretärs in Georgien (1999 bis 2002) über die Dynamiken von Eskalation und Verhandlungen sowie Schnittpunkte für eine mögliche Annäherung zwischen den Parteien.

Die Einbindung von aktiven und ehemaligen Diplomaten soll die Diskussion über die Konflikte sowie Möglichkeiten der Annäherung bereichern.

Links:

Weitere Informationen: