Somalia: Feldforschung in Hirshabelle abgeschlossen

19.10.2017

Das somalische Projektteam führte im September 2017 eine Feldforschung im Bundesstaat Hirshabelle durch, um mehr über die Erfahrungen und Bedürfnisse der Bevölkerung vor Ort im Hinblick auf Versöhnungs- und Vermittlungsarbeit zu erfahren. Dies ist eine Voraussetzung, um Chancen und Herausforderungen hinsichtlich einer Wiederherstellung konstruktiver Beziehungen besser einzuschätzen. Außerdem sollte ein Überblick über die komplexe Akteurskonstellation in Hirshabelle gewonnen werden. Die Datensammlung folgt einem partizipatorischen Ansatz. Durch Experteninterviews und Fokus-Gruppen-Gespräche mit unterschiedlichen Akteuren (z.B. Frauen, traditionellen und religiösen Führern, Mitgliedern zivilgesellschaftlicher Organisationen, Jugendlichen, Künstlern und Fachleuten aus Regierung, Medien und Wissenschaft) konnten über 250 Personen erreicht werden. Die Forschungskomponente generiert die nötige Wissensbasis, auf deren Grundlage mit den somalischen Partnern ein Ansatz für Mediationsunterstützung auf lokaler Ebene für eine Aussöhnung in Hirshabelle konzipiert wird.

Weitere Informationen über das Projekt Versöhnung und Mediationsunterstützung in Somalia>