Konzeptionelle Entwicklung

Forschung und Praxis müssen Hand in Hand miteinander gehen. Unsere praktische Arbeit in dem Programm wird durch Forschung ergänzt, die zum Ziel hat, inklusive Formate für Dialog, Mediation, Verhandlung und Friedensinfrastrukturen zu konzipieren, vorhandenes Wissen zusammenzutragen, neue Erkenntnisse zu gewinnen und Entscheidungsträger zu beraten. Derzeit liegen die Schwerpunkte dieses Programms auf den Themen Nationale Dialoge und Insider Peacebuilders/Insider Mediators.

In Friedensprozessen haben Nationale Dialoge in den letzten Jahren als inklusive und partizipative Mechanismen an Popularität gewonnen. Ziel dieses Projekts ist es, eine praxisorientierte Handreichung für die Planung und Implementierung von Nationalen Dialogprozessen zu erstellen. mehr >

“Jugend als Friedensstifter” ist eines der Themen internationaler wie lokaler Friedensinitiativen. In Konflikten weltweit versucht man, Jugendliche in Lösungsversuche einzubinden, und sie mithilfe von Dialog und Mediation zu stärken. Ziel dieser Rahmenstudie ist es, mehr über die Spielräume junger Leute („Youth space“) im Rahmen von Mediation und Dialog zu erfahren. mehr >

Diese Studie untersucht, wie die Kapazitäten der OSZE zur Unterstützung von Mediationsprozessen ausgebaut werden könnten. Ziel ist die Entwicklung von Schnittstellen um die Zusammenarbeit und Konplementarität zwischen der OSZE und den an Insider-Mediation beteiligten Akteuren zu stärken. mehr >

Dieses dreijährige Aktionsforschungsprojekt untersucht alternative Formen von Regierungsführung und die Rolle von „Insider Peacebuilders“ in Gesellschaften, die sich im Übergang von Krieg zum Frieden befinden. Die Fallstudien befassen sich mit Nepal, Aceh/Indonesien, Myanmar (Birma) und Sri Lanka. mehr >

Weltweit werden religiöse und traditionelle Friedensstifter zunehmend als zentrale Akteure. Konzeptionell betrachten wir diese möglichen Friedensstifter als Untergruppe von Insider Mediators, für die Religion, Glaube, Spiritualität, Kultur und Tradition wichtige Grundlagen sind. mehr >